Niedersachsen
Menü

Fadi Saad im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern in Salzgitter

29.05.2017

Fadi Saad, ehemaliger Quartiersmanager in Berlin, Buchautor und seit 2016 Polizeibeamter, traf rund 350 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassenstufen der Realschulen Gottfried-Linke und Emil-Langen sowie der Hauptschule Fredenberg. Er hielt vor ihnen drei jeweils 90 Minuten dauernde Lesungen. Trotz dieser langen Dauer hörten alle Schülerinnen und Schüler gespannt zu und diskutieren angeregt mit ihm. Möglich war sein Besuch in Salzgitter durch die finanzielle Unterstützung der Vortragsveranstaltung durch den WEISSEN RING und den Präventionsrat.

Durch Textpassagen aus seinen beiden Büchern und Beschreibungen aus seiner eigenen Jugend in Berlin-Neukölln gelang es Saad, mit den Jugendlichen zu ihrer aktuellen Lebenswelt ins Gespräch zu kommen: über religiöse und kulturelle Vorbehalte, über Vorstellungen zu Ehre und Respekt, über die eigene Lebensplanung.

Saad ging mit seiner Jugendliche ansprechenden Wortwahl auch gezielt auf Zivilcourage und Opferschutz, Themen des WEISSEN RINGS, ein. Und er machte den Jugendlichen deutlich, dass der Jugend-Begriff „Opfer“ nicht eine bloße respektlose Beschimpfung ist, sondern in seiner ursprünglichen und eigentlichen Bedeutung menschliches Leid beinhaltet.

„Die Themen und die den Jugendlichen zugewandte Art von Fadi Saad werden noch nach der Veranstaltung auf Gedanken und Gespräche der Jugendlichen einwirken“, waren sich die anwesenden Schulsozialarbeiter, Lehrer und Einladenden sicher.

Text: Markus Müller

 

Foto: WR-Außenstelle Salzgitter

Das Foto zeigt (von links): Markus Müller (Leiter WEISSEN RINGS AS Salzgitter), Fadi Saad (Buchautor), Tuba Bilgen (Schulsozialarbeiterin Hauptschule Fredenberg), Petra Siems (Geschäftsführerin Präventionsrat Salzgitter) und Bernd Koltowitz (Ehrenamtlicher Mitarbeiter WEISSEN RING Salzgitter).