Niedersachsen
Menü

GZK begeistert Langelsheimer Grundschüler mit Zivilcourage 110

26.05.2015

Torwandwerfen und Unterricht machen Mut zum HINSEHEN, HANDELN und HELFEN

Wenn die Rektorin Susanne Weber u.a. Goslars Polizeichefin Petra Krischker, Bürgermeister Ingo Henze und Günter Koschig vom WEISSEN RING, Oliver Meyer und Marion Becker vom Präventionsteam der Polizei sowie Martin Schilff von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit dem Vorsitzenden der Schützengesellschaft Erhard Schumann in der Langelsheimer Grundschule begrüßt, steht etwas Besonderes auf dem Stundenplan. Dank der Spende der GdP Benefizparty 2014 können sich Lehrerinnen sowie SchülerInnen der 3ten und 4ten Klassen über Botschafterjutetaschen mit Unterrichtsmaterialien zum Thema Zivilcourage freuen. Bei dieser Übergabe erhielten die 200 Grundschüler auch Aktionspostkarten von Martin Schilff mit der Aufforderung "Gemeinsam sind wir bärenstark, ruf 110!", wenn es zu Gewalttaten kommt. Musiklehrer Geoffrey Bolt stimmte mit seinen 45 Chormäusen zunächst auf den Zivilcouragetag in der Schule ein und überraschte dann Tessa und Günter Koschig vom WEISSEN RING mit einem musikalischen Beitrag zum Thema Opferschutz. Im Leitbild der Schule taucht auch das Thema Zivilcourage auf und prägt eine gewaltfreie Schule, die sich jetzt mit den drei großen "H's" "Hinsehen, Handeln und Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen, stark macht, so Schulleiterin und Bürgermeister unisono. Im Zivilcourageunterricht vom Präventionsteam und über das "110 Torwandwerfen" wurden die Schüler anschließend ermuntert, bei Gefahr immer den Notruf 110 zu wählen. Neben den Zivilcourageregeln wurde auch darüber aufgeklärt, welche Informationen die Polizei beim absetzten des Notruf benötigt. Durch eine Plakatausstellung in der Schule ist gewährleitstet, dass die Botschaften der Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK) von den Kindern nachhaltig verinnerlicht werden. (Text: Günter Koschig)