Niedersachsen
Menü

Sponsorenlauf der Abiturienten des Albert-Einstein-Gymnasium

31.03.2016

Schüler und Lehrer sind für den guten Zweck gelaufen. Initiator Fabian Vehlies (3. v. l.), WR-Vertreter Christian Jahn-Pabel (3. v. r.)

für die Opferhilfe WEISSER RING e. V. Hameln-Pyrmont

 

Knapp zwei Monate nachdem die künftigen Abiturienten des Albert-Einstein-Gymnasiums Hameln in der Halle des Schulzentrums Nord für die Jahrgangsklasse und den WEISSEN RING e.V. (Opferschutzorganisation), welcher von dem Jahrgang 2016 als begünstigte Organisation ausgewählt worden war, bei einem von den Jahrgangssprechern organisierten Sponsorenlauf  für die Opferhilfe aktiv geworden waren, folgte nun am 31.03.2016 die Scheckübergabe an Mitarbeiter des WEISSEN RING e.V. Außenstelle Hameln - Pyrmont.

Anlässlich dessen trafen sich die Jahrgangssprecher Enrico Amthor, Fabian Vehlies und Sina Atapattu gemeinsam mit der Jahrgangskoordinatorin Oberstudienrätin Frau Schröder-Brautlecht und dem Stellvertr. Schulleiter Studiendirektor Herrn Schmidt mit Mitarbeitern des WEISSEN RINGS Hameln-Pyrmont (Herrn Willi Senft, Herrn Christian Jahn-Pabel und Herrn Rudi Thamm) am Albert-Einstein-Gymnasium. Initiator dieses Spendenlaufes  war der Abiturient u. Jahrgangssprecher Fabian Vehlies (angehender Jurastudent). Durch das große Engagement "Laufen für die Opferhilfe" der Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs kam zu Gunsten des WEISSEN RING e.V. eine Summe von 1.600 € zusammen.

Bedanken möchten sich sowohl der Jahrgang als auch der WEISSE RING e.V. für die große Spendenbereitschaft der Verwandten und Freunde der Schüler, die pro Runde selbst festgelegte Beträge spendeten. Ihr Dank geht ebenso an einige spendenfreudige Firmen des Hamelner Umlandes (Hamelner Wohnungsbaugenossenschaft (HWG), die Containerbau Hameln GmbH, die GWS Stadtwerke Hameln GmbH, die Aerzener Maschinenfabrik und die Firma Landschaftsbau Weser), welche sich ebenfalls mit Geldspenden beteiligten.

(Text: Christian Jahn-Pabel)