Niedersachsen
Menü

Steffen Hörning, Anke Heldt und Karl-Heinz Langner zum neuen Landesvorstand gewählt

Durch die Mitglieder der Landesversammlung des WEISSEN RINGS, Landesverband Niedersachsen, wurde in Hannover am 4. Juni 2022 ein neuer Landesvorstand gewählt. Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde Steffen Hörning (61), Göttingen, das Vertrauen ausgesprochen und zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Als Stellvertretende Landesvorsitzende wurden Anke Heldt (55), Schaumburg und Karl-Heinz Langner (71), Harburg-Kreis, gewählt.

Foto: Günter Koschig

V.l.n.r.: Karl-Heinz Langner, Anke Heldt, Steffen Hörning

 

Für den Göttinger Steffen Hörning, Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Opferrechte, ist es die erste Amtsperiode als Landesvorsitzender. 2014 wurde er erstmals zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt und hatte diese Funktion bis dato ununterbrochen inne. Mit Freude und großer Dankbarkeit nahm er die Wahl am vergangenen Samstag an.

Auf diesem Weg bedankt sich der WEISSE RING noch einmal ausdrücklich bei Rainer Bruckert (Ltd. Kriminaldirektor a. D.), welcher die Geschicke im Landesverband Niedersachsen 12 Jahre lang als Landesvorsitzender gelenkt hat. 

Der WEISSE RING in Niedersachsen ist mit aktuell 277 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 41 Außenstellen in nahezu allen Landkreises des Landes vertreten. Ein wichtiges Thema für die Zukunft des Vereins wird die Verstärkung der Außenstellen sein. Wie viele andere ehrenamtlich arbeitende Institutionen hat auch der WEISSE RING Nachwuchsprobleme zu bewältigen. Der Verein wirbt um Menschen, die sich ehrenamtlich für die Belange von Opfern von Kriminalität und Gewalt engagieren möchten.