Niedersachsen
Menü

Polizei und WEISSER RING zu Gast in Astfelder Grundschule

Grundschüler*innen erhalten Tipps und spannende Einblicke.
Opferhelfer Koschig: „Im Mittelpunkt der Zivilcourage steht helfen“

Als Polizeioberkommissarin Melanie Rost und POK Uwe Pförtner mit ihrem Polizeiauto auf den Schulhof der Grundschule Langelsheim/Astfeld fuhren, waren die Kinder aus dem Häuschen. Sie bekamen einen spannenden Einblick in den Polizeialltag, durften Lautsprecherdurchsagen machen, sowie Schutzwesten anlegen. Eingefädelt hatten das Günter Koschig vom WEISSEN RING und Martin Schilff von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im Rahmen der Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK). Sie brachten die gute Nachricht mit, dass man Zivilcourage, wie einen Erste-Hilfe-Kurs, lernen kann.

Nachdem die 7-jährige Lotta im Zivilcourage-Erklärfilm den Kindern die Basics zur Zivilcourage nähergebracht hatte, stand das Helfen im Mittelpunkt. Ex-Polizist Martin Schilff erklärte, wie man Fahrradunfälle vermeidet und wie man sich nach Unfällen richtig verhält. Opferhelfer Koschig knüpfte daran an und bat bei Fahrradunfällen und Gewaltdelikten um Empathie für die Opfer. Er gab den Kindern eine Reihe von Tipps mit auf den Weg: Die Situation genau beobachten, die Polizei unter 110 rufen, helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen, andere um Mithilfe bitten und sich um das Opfer kümmern.

Im Anschluss durften die Kinder in einem fiktiven Fall den Täter beschreiben. Das interaktive Finale, mit dem Werfen auf die 110 Torwand und einem Seilsprungwettbewerb kam besonders gut an, gab es doch kleine Preise von der GdP und der GZK sowie Informationsmaterial zum Thema Zivilcourage. 
Die Klassenlehrerinnen der sportlichen Dritt- und Viertklässler, Neele Engelking und Petra Trump, waren vom „110-Unterricht“ genauso wie die Kinder begeistert, sodass gleich eine Einladung für das neue Schuljahr erfolgte.

Schulen können den Zivilcourage-Erklärfilm von Lotta kostenlos unter www.zivilcourage-goslar.de herunterladen.

Text: Günter Koschig